ATTERSEE. Feuerstelle

EROTIK

Foto: eSeL.at, © Belvedere, Wien

Foto: eSeL.at, © Belvedere, Wien

Schampferde Schönheit, 1968

Sammlung Klewan, © Bildrecht, Wien, 2019

Christian Ludwig Attersee, Der Segelstab Nr. 5, 1972 Privatbesitz. Foto: Atelier/ Archiv Attersee, Wien

© Bildrecht, Wien, 2019

Erotik ist innerhalb des gesamten Œuvres ein elementares Thema und stellt für Attersee die höchste Form der Kunst dar. In seinen frühen Fotoserien präsentiert sich der Künstler meist in sexuell aufgeladenen Posen. Wie bei der oft anzutreffenden Darstellung von Geschlechtsteilen geht es ihm dabei allerdings um weit mehr als die bloße Zurschaustellung des Körpers. Die eigentliche „Attersee- Erotik“ entsteht erst aus der Verwobenheit des Menschen mit der Natur und dem Wetter, aus dem Einssein mit der eigenen Umwelt. Sinnliches Erleben wie das Gefühl von Wind auf der Haut findet sich in Attersees Motivwelt gleichsam als allumfassende Lebensform. Erotik und die Freuden des Segelsports rücken so in einen unmittelbaren Zusammenhang.