TIMELINE

1940

Geboren in Pressburg/Slowakei

1944

Übersiedlung der Familie nach Österreich, Attersee verbringt seine Jugend in Aschach bei Linz und am Attersee in Oberösterreich

1957–62

Dreifacher österreichischer Staatsmeister im Segeln

1957–63

Studium der Malerei an der Akademie für angewandte Kunst in Wien

(Diplom bei Eduard Bäumer)

1964–66

Erste Gegenstandserfindungen im Bereich der Erotik und des Alltags

1965/66

Aufenthalt in Berlin

1971/72

Aufenthalt in Berlin auf Einladung des Berliner Künstlerprogramms des DAAD

1974

Erstes Konzeptkonzert Selten gehörte Musik mit Attersee, Günter Brus, Hermann Nitsch, Arnulf Rainer, Dieter Roth, Gerhard Rühm, Dominik Steiger und Oswald Wiener in Berlin

1975

Attersees Arbeiten werden auf der 9. Biennale de Paris gezeigt

1977

Teilnahme an der Kasseler documenta 6

1979

Aufenthalt in Paris, Atlantiküberquerung zur Jahreswende 1979/80

1982

Erste Attersee-Matinee im Wiener Museum des 20. Jahrhunderts,

heute Belvedere 21

1984

Attersee vertritt Österreich auf der Biennale di Venezia

1986

Gestaltung des Wiener Café Ring mit der Wandtapete Mürrisch liebt Gotik – Brauter’s Weg, ein Weisheiter

1992–2009

Professur für Malerei, Animationsfilm und Tapisserie an der Universität für angewandte Kunst in Wien