Igor Grubić | 366 Liberation Rituals (Against Trash), 2008—2009 Fotodokumentation einer Aktion im öffentlichen Raum in Zagreb | Maße variabel | Courtesy Igor Grubić, Zagreb

Foto: Peter Mochi, © Belvedere, Wien

Foto: Peter Mochi, © Belvedere, Wien

Foto: Peter Mochi, © Belvedere, Wien

Foto: Peter Mochi, © Belvedere, Wien

Foto: Peter Mochi, © Belvedere, Wien

Weitere Exponate beschäftigen sich mit der Einschränkung von Freiheit durch Überwachung, Kontrolle und Zensur. Das Kontroll- instrumentarium, das der Staat einsetzt, um sein Gewaltmonopol und öffentliche Sicherheit zu gewährleisten, wird bei Eva Grubinger, Aernout Mik und Betty Tompkins zum Thema. Die Kontrolle von Information als zentrales Mittel der Macht wird in der Ausstellung genauso thematisiert wie das daraus resultieren- de Gefühl des Ausgeschlossenseins aus politischen Prozessen. Aktivistische Werke wie etwa von Zentrum für politische Schönheit, Forensic Oceanography, Igor Grubić oder Hiwa K. erzeugen kritische Gegenöffentlichkeiten.

FREIE MEINUNGSBILDUNG?

Forensic Oceanography | Filmstill aus The Crime of Rescue – The Iuventa case, 2018 Video (Farbe, Ton), 33:45 min | Bild: Forensic Oceanography and Forensic Architecture, 2018 | Courtesy Forensic Oceanography, London

Isabella Celeste Maund | Cyberfem Manifesto Generator, 2015 isabellamaund.art/cyberfem | Courtesy Isabella Celeste Maund, London

Hiwa K | Videostill aus May 1, 2009 Video (Farbe, Ton) | 14 min | Courtesy Hiwa K, KOW, Berlin und Prometeo- gallery di Ida Pisani, Mailand und Lucca